Fokus Künstler

vortrag mit Video-Beispielen

Mag. Marius Pasetti

Tendenzen der Meyerbeer Rezeption in Wien

Termin: Donnerstag, 23. Oktober 2014, 19 Uhr

in den Räumen der Gesellschaft für Musiktheater
1090, Türkenstraße 19/Lift

Tendenzen der Meyerbeer Rezeption in Wien

2014 jährte sich der Todestag von Giacomo Meyerbeer zum 150. Mal. Ab den 1830er Jahren war Meyerbeer einer der meistgespielten Opernkomponisten in den großen Metropolen des europäischen Musiktheaters. Er blieb es bis in das frühe 20. Jahrhundert. Seine für viele künftige Komponisten so Impuls gebenden Werke wurden auch in Wien mit Enthusiasmus aufgenommen. Man begegnete ihnen aber auch mit schroffer Ablehnung. Antisemitische Klischees, die deutliche Übereinstimmungen zu den traumatischen Attacken Richard Wagners gegen Meyerbeer erkennen lassen, wurden dabei bedient.
Der Vortrag soll der Frage nachgehen, weshalb der einst so erfolgreiche Kosmopolit in Vergessenheit geriet und weshalb sich eine Wiederentdeckung seiner Opern gegenwärtig nur schleppend einstellt.
Mit Video-Ausschnitten aus "Die Hugenotten" (Aufführung der Deutschen Oper Berlin).